Das Provisionssystem ist gescheitert

Lesen Sie die Studie des Berufsverbands deutscher Honorarberater zum Systemwechsel in der FinanzbrancheMehr Info »

Qualifikation

Das Original: Der Lehrgang zum Certified Fee Based Financial Advisor (CFBFA)Mehr Info »

Rechnen Sie selbst

...ob sich Honorarberatung lohnt! Sind Provisionen betriebswirtschaftlicher Nonsens? Die Antwort gibt Ihnen unser Rechner für eine erste Basis-Kalkulationzum Rechner »

Neuigkeiten für Berater und Interessenten

News

26.10.2012
Die neue Ausgabe - Der Honorarberater - ist online
Mit einem großen Messe & Kongress Rückblick wartet die neue Ausgabe Der Honorarberater auf. Daneben gibt es einen spannenden Beitrag des VDH-Partnerunternehmens ValueNet zu Ihrem Cafeteria-System. Wie gewohnt kommen auch die Themen ETFs und Lösungen für Honorarberater nicht zu kurz
mehr zum Thema
 
26.10.2012
Sven Giegold (Grüne): Provisionsvertrieb verhindert gute Beratung für Alle
Im Plenum des Europaparlamentes wurde am 26. Oktober die Parlamentsposition zur Revision der MiFID Richtlinie abgestimmt. In der korrespondierenden Ausschussabstimmung dazu kam es Ende September zu einem unerwarteten Ergebnis und einem herben Rückschlag für den Verbraucherschutz. Bis zur letzten Minute stand der von uns eingebrachte Kompromiss, dass Verkaufsprovisionen verboten werden oder von Banken und Vermittlern an die Investoren weitergegeben werden müssen. Der Interessenkonflikt zwischen Finanzberatern und ihren Kunden wäre damit weitestgehend gelöst. Alle VerhandlungsteilnehmerInnen waren bereit dies zu unterstützen. Ein mündlicher Änderungsantrag der Sozialdemokraten direkt vor der Abstimmung hat aber ermöglicht, dass eine Offenlegung der Provisionen ausreicht. Die ursprüngliche Verhandlungsposition wäre ein vernünftiger Schritt gewesen, die christdemokratisch-konservative EPP-Fraktion ist den von den Sozialdemokraten geebneten Weg aber gerne gegangen und damit stand im Ausschuss die Mehrheit gegen den Verbraucherschutz.
mehr zum Thema
 
22.09.2012
Die neue Ausgabe DER HONORARBERATER ist online
Die neue Ausgabe - DER HONORARBERATER - ist online. Ab sofort können sie diesen wieder wie gewohnt downloaden. Enthalten sind spannende Beiträge, wie z.B. ein 1x1 zu den Begrifflichkeiten der Regulierungsvorhaben und Informationen zur Studie des BVDH.
mehr zum Thema
 
21.09.2012
Studie: Systemwechsel in der Finanzbranche zwingend
Das provisionsbasierte Vertriebsmodell in der Finanzberatung ist gescheitert, und auch verschärfte Transparenzgebote sind nicht geeignet, den Verbraucherschutz in der Finanzbranche zu stärken. Ein Systemwechsel nach dem Vorbild der Londoner City, die 2013 ein Provisionsverbot einführt, ist deshalb unabdingbar.
mehr zum Thema
 
24.06.2012
Gastkommentar: BMELV vs. SPD auf Cash-Online
Sowohl das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz als auch die SPD-Fraktion haben jeweils einen Vorschlag zur Ausgestaltung der Honorarberatung erarbeitet. Welche Unterschiede ergeben sich in der Praxis? Gastkommentar von Dieter Rauch, Geschäftsführer der VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater.
mehr zum Thema
 
19.05.2012
DER HONORARBERATER ist online
Gleich ob der Verbraucher eine Bank, ein Maklerbüro, die Niederlassung einer namhaften Versicherung oder das Internet nutzt: Stets erhält er dem Anschein nach eine Gratis-Dienstleistung. Wie bequem für alle Beteiligten! Honorarberater stören dieses Bild empfindlich. Wie empfindlich, das zeigen all die Leserbriefe und Kommentare, die man seit gut drei Jahren in den einschlägigen Medien verfolgen kann. Besonders rustikal artikulieren sich hierzu die österreichischen Vermittler. Da bleibt kein Auge trocken. Jeder weiß, dass die Honorarberatung sich bereits mittelfristig auf der Siegerstraße befinden wird, dennoch ringen die alten Kräfte um jeden Millimeter. Anerkennung darum all denen, die sich bereits heute auf den Pfad der neuen Zeit begeben. Man könnte ja auch abwarten und andere erst einmal machen lassen.
mehr zum Thema
 
19.05.2012
Pressemitteilung: Verbot der Vereinnahmung von Provisionen entscheidend
Der Berufsverband Deutscher Honorarberater (BVDH) hat sich auf seiner ersten ordentlichen Mitgliederversammlung am vergangen Dienstag in Berlin einvernehmlich auf die Verabschiedung eines strengen Verhaltenskodex für Honorarberater geeinigt. Nach dem Berliner Honorarberater-Kodex verpflichten sich Berater des BVDH keinerlei Provisionen zu vereinnahmen, die von Produktanbietern oder Vertriebsorganisationen gewährt werden. Das Verbot erstreckt sich auch auf die Vereinnahmung sogenannter Kick-back-Zahlungen und Zuwendungen jeglicher Art, insbesondere Provisionsrückvergütungen der Produkthersteller, Bestandsprovisionen und Vermittlungsprovisionen.
mehr zum Thema
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 »